Tiago Oliveira

Foto: Tiago Oliveira, Tenor

Tiago Pinheiro de Oliveira wurde in Porto, Portugal geboren, wo er seinen ersten Musikunterricht in den Fächern Gesang, Trompete und Komposition erhielt. Gleichzeitig dirigierte er verschiedene Chöre wie den Chor Hoquetus und den Chor der Psychologie-Fakultät der Universität Porto. Im Jahr 2007 erhielt er sein Diplom an der Universität Aveiro in Musiktheorie und musikalischer Bildung.

Von 2007 bis 2010 studierte er an der Karlsruher Musikhochschule Chordirigieren bei Prof. Martin Schmidt und Orchesterleitung bei Prof. Andreas Weiss. Im Rahmen seines Studiums dirigierte er die Philharmonie Baden-Baden und das Kurpfälzische Kammerorchester Mannheim.

Er nahm an verschiedenen Meisterkursen teil, u.a. bei Owen Rees, Peter Phillips, Martin Schmidt, Vasco Negreiros, Morten Schuldt-Jensen, Wolfgang Schäfer und Tobias Hiller. Im Juni 2013 erhielt er seinen Master in Gesang an der Schola Cantorum Basiliensis bei Rosa Domínguez.

Als Chorsänger sammelte er Erfahrungen in verschiedenen Chören wie dem Vocalensemble Rastatt & Les Favorites, dem Kammerchor Stuttgart, der Gächinger Kantorei, der Zürcher Sing-Akademie, den Basler Madrigalisten, der Capella Reial de Catalunya unter der Leitung von Jordi Savall, dem Balthasar-Neumann-Chor, Balthasar-Neumann-Ensemble sowie dem Dunedin Consort unter John Butt und dem Ensemble Corund. Mit dem Vocalensemble Rastatt & Les Favorites hat er in Zusammenarbeit mit dem Carus-Verlag Israel in Egypt von Georg Friedrich Händel aufgenommen, wie auch Brahms-Volkslieder und -Quartette.

Als Solist hat er u.a. in Produktionen unter der Leitung von Andrea Marcon am Theater Basel, bei Bach-Kantaten mit Chapelle de la Vigne sowie mit dem Hassler-Consort unter Franz Raml mitgewirkt. In Spanien war er mit verschiedenen Ensembles in Bachs Passionen und Weihnachtsoratorium sowie dem Mozart-Requiem zu hören.

www.tiagoliveira.com

Termine

 
Icon: YouTube Icon: Facebook Icon: Instagram