Auxi Caballero

Foto: Auxi Caballero

Auxi Caballero studierte am Conservatorio Superior de Música Manuel Castillo de Sevilla Klavier sowie unter der Leitung von Andrés Cea Galán auch Orgel. Darüber hinaus spezialisierte sie sich in Kursen und absolvierte Master Classes bei Benedicte Palko, Vsevolod Dvorkin, Roberto Bollea, Sequeira Costa (Kansas University), Ana Guijarro, Ramón Coll, Ángel Sanzo, Óscar Martín Castro und Guillermo González.

Seit 2014 besucht sie regelmäßig die internationalen Kurse der Academia de Órgano Julián de la Orden in Cuenca (Spanien), wo sie Kurse bei Professoren wie Jean-Claude Zehnder, Leo van Doeselaar, Bine Katrine Bryndorf und Bernhard Haas belegte.

Als Solistin und Mitglied von Kammermusikensembles trat sie bei mehreren nationalen und internationalen Festivals auf, darunter die Conciertos en la Sala Eutherpe de León (Spanien), der Ciclo Música Contemporánea (CIMUCC) und das Centro de Iniciativas Culturales de la Universidad de Sevilla (CICUS).

Derzeit entwickelt Auxi Caballero ihre berufliche Tätigkeit in Zürich als Organistin an der Andreaskirche, der Reformierten Kirche in Oberrieden und der Predigerkirche. Gleichzeitig perfektioniert sie ihre Fertigkeiten unter der Leitung von Els Biesemans (Orgel) und Prof. Karl-Andreas Kolly (Klavier).

Ihr Klavierrepertoire umfasst Werke von Mozart, Haydn, Beethoven, Grieg und Chopin, des Weiteren von spanischen Komponisten wie Turina, Falla, Granados und Albéniz.

Auf der Orgel gilt ihre Hingabe den Werken Bachs, Buxtehudes und Muffats. Daneben widmet sie sich vor allem der Verbreitung des iberischen Repertoires aus dem 16. bis 18. Jahrhundert.

www.auxicaballero.com

Termine